Aktuelles

Frühlingskonzert 13. April: "Reise zum Mond"

 

Zum 50-Jahr-Jubiläum der ersten Mondlandung unternimmt der Musikverein Tragwein eine „Reise zum Mond“. Am Beginn des Frühlingskonzerts am Palmsamstag 13. April steht die „Fanfare für den dritten Planeten“, sprich für unsere Erde. Es folgt die klassische Liebeserklärung an eine Naturschönheit: „Die Moldau“ von Friedrich Smetana, samt „Tanz der Elfen im Mondlicht“. Der Konzertwalzer „Aufgehende Sonne“ und die „Mondlicht-Polka“ beschreiben die mächtig leuchtenden Himmelskörper, die uns Menschen seit Urzeiten faszinieren. In „Apollo 11 – Mission zum Mond“ illustriert der österreichische Komponist Otto M. Schwarz den Countdown, Start und Flug der legendären Mondrakete, aber auch die Stille der Mondlandung.

 

Mit Jugendkapelle „Teen Tones“

Auf dieser Reise ist die Tragweiner Jugendkapelle „Teen Tones“ mit an Bord. Ihr erstes Stück trägt nach dem Mondlandungs-Zitat „Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit“ den Titel „A Small Step“. Ihr zweites Stück stammt von Freddy Mercury mit „Queen“ und heißt „Don’t Stop Me Now!“ Danach präsentiert der Musikverein Titelmelodien vom „Raumschiff Enterprise“, den Frank-Sinatra-Song „Fly Me To The Moon“ im Bigbandsound und schließt mit legendären Hits der Gruppe „CCR“, beginnend bei „Bad Moon Rising“.

 

Das Frühlingskonzert am „Palmsamstag“, 13. April 2019, beginnt um 20 Uhr im Tragweiner Volksschul-Turnsaal. Der Eintritt ist frei!